Rauchverbot an Feldkirchs Schulen In Bearbeitung

02.05.2019, 23:12

An einigen Schulen in Feldkirch wir mit Absicht das Rauchverbot auf dem Schulgelände von Putzperonal, Lehrern und Eltern ignoriert.
Selbst meinem kleinen Kind ist das nun schon aufgefallen, da die Personen nahe dem EIngang der Schulen herumlungern und rauchen. Es sind zwar Beschilderungen angebracht, trotzdem scheint das niemanden zu interessieren.
Erwachsene sind nunmal Vorbilder für Kinder, und gerade in dieser HInsicht sollte hier dringend gehandelt werden.
Wer ist hier zuständig?

Finden Sie die Meldung nützlich?

-18
+64

6 Kommentare

  1. 03. Mai 2019
    10:32
    VN Redaktion

    Guten Tag

    Können Sie mir per Mail (gernot.schweigkofler@vn.at) oder direkt hier mitteilen um welche Schulen es genau geht, ich werde mich der Angelegenheit annehmen.

    Beste Grüße,
    Gernot Schweigkofler VN-Redaktion

  2. 04. Mai 2019
    17:21
    Flocke66

    In der Mittelschule Gisingen scheint dies öfters der Fall zu sein. Selbst der Schulleiter steht teilweise direkt neben dem Rauchverbotsschild. Es ist wichtig, dass Kinder bzw. Schüler lernen, dass man sich an Gesetze zu halten hat. Wie können sie so etwas lernen, wenn die Vorbilder der Schule was anderes vorzeigen?????

  3. 04. Mai 2019
    18:57
    H. Becker

    Dazu gehört auf jeden Fall die MS Oberau. Einzelheiten per sep. Mail.

  4. 09. Mai 2019
    10:26
    VN Redaktion

    Guten Tag

    Die Stadt Feldkirch als Schulerhalter ist an der Sache dran. Im Herbst habe es einige Probleme gegeben, erklärt die zuständige Stadträtin Vizebürgermeisterin Gudrun Petz-Bechter. „Ich habe geglaubt, das sei abgestellt.“ Für sie ist die Sache klar: Das Rauchen auf dem Schulgelände ist verboten, es gibt hier weder für Personal noch für Vereine, die am Abend Räumlichkeiten in Schulen nutzen, Ausnahmen. Beschwerden über Lehrer könne man bei der Schulabteilung machen, jedenfalls aber bei der Stadt. „Es ist unsere Liegenschaft.“ Die Eltern würden auch nicht bei der Schule verpetzt. Von ihrer Seite werde hier erst aufgeklärt, dann ermahnt, eine Anzeige sei dann die letzte Option. Petz-Bechter wird jedenfalls aktiv: „Es wird einen Rundruf bei den Schulen geben.“

    Beste Grüße
    Die VN-Redaktion

  5. 21. Mai 2019
    13:12
    Nemo

    Die Stadt Feldkirch ist dran – seit Wochen und mit atemberaubendem Tempo. Inzwischen raucht der Herr weiterhin in aller Öffentlichkeit auf dem Schulgelände – gleich neben seinem im Parkverbot geparkten Moped. Gut, dass wir eine Polizei haben, die aufpasst, dass ihn niemand stört.

  6. 22. Mai 2019
    17:11
    Johann Fröhlich

    Darf man sich bei der Schulabteilung der Stadt tatsächlich nur über rauchende LehrerInnen beschweren oder auch über einen rauchenden Schulleiter? Schließlich ist er ja der Häuptling der Indianer und für alles was dort vor sich geht verantwortlich. Oder raucht er eine Friedenspfeife?



Jetzt App herunterladen